Artikel-Schlagworte: „WordPress“

wgm

Da nun der Vietnam-Urlaub gebucht ist und ich auch hier wieder vorhabe ein Reisetagebuch im Blog zu führen (analog des Japan-Trips vor 1 Jahr) habe ich mich nun doch mal mit dem Update des GeoMashup-Plugins beschäftigt. Da die alten Geotags der Japantour nicht richtig übernommen wurden (k.A. wo der Fehler lag) musste ich die Beiträge noch einmal komplett neu für das Plug-In eingetragen. Außerdem haben sich mit der neuen Version die Tags für die Kartendarstellung geändert, so das ich erst einmal ein wenig rumspielen und testen musste bis die Karte nun endlich das Ganze wieder so anzeigt wie ich es will. Auch dank des super Tutorials von bioneural bin ich jetzt soweit, das nur noch einige CSS-Anpassungen notwendig sind.

Auch wenn das Handling mit dem Plug-In stellenweise etwas kompliziert ist, von den Möglichkeiten bin ich nach wie vor fasziniert. Und momentan geht die Entwicklung auch wieder voran.

Die Karte ist nun nicht mehr auf Japan beschränkt und hier zu finden.

Ahja, außerdem hab ich in der Datenbank noch etwas für Ordnung gesorgt und das Theme auf etwas mehr Geschwindigkeit optimiert. Zumindest hab ich jetzt das Gefühl das die Seite etwas fixer geworden ist 😉

Soeben habe ich den Blog auf die aktuelle WordPress-Version aktualisiert. Nach ausgiebigen Tests via XAMPP und einigen Plugin-Updates sollte nun alles wie gewohnt laufen. Das Update lief ohne Probleme durch, ich habe lediglich noch ein paar Optionen im Vorfeld geändert.

Als erstes sind noch einige Änderungen in der wp_config.php notwendig, da die neue Version es ja erlaubt die Datei auch an anderer Stelle als per default (im WP-Root) zu speichern. Frank Bültge beschreibt die dazu notwendigen Änderungen um zukünftig dieses Feature nutzen zu können.

Des weiteren kann man nun an Stelle des mit WordPress 2.5 eingeführten Secret-Key nun 3 angeben. Ein Generator auf wordpress.org hilft bei der Erstellung.

Und schlussendlich habe ich die Versionsverwaltung für die Beiträge noch etwas eingeschränkt. Auf dem core-blog sind einige Möglichkeiten angegeben, wie man diese Optionen via wp_config konfigurieren kann. Da dieses Feature wohl eher für MU-Blogs interessant sein dürfte und ich die Datenbank nicht unnötig aufblasen wollte habe ich mich für eine limitierte Variante entschieden.

Heute wurde die nächste Version von WordPress veröffentlicht. Mittlerweile ist auch die DE-Edition freigegeben worden, so das ich das gute Stück auch gleich mal auf dem lokalen Server installiert habe.

Die Version bietet vor allem Neuerungen im Backend unter anderem:

  • Versionshistory von Artikeln und Seiten, ähnlich wie bei Wikipedia
  • ein Posting-Bookmarklet, welches die Möglichkeit bietet schnell über angezeigte Seiten zu bloggen (incl. der Übernahme z.B. von Bildern oder Videos)
  • Unterstützung für google Gears, welches das zwischenspeichern von Inhalten des Blogs auf der lokalen Festplatte erlaubt und somit ein schnelleres browsen ermöglicht
  • eine Themevorschau beim Wechsel des Themes
  • ein Wordcounter für Artikel und Seiten
  • vorhandene Plugin-Updates sind nun auch direkt vom Dashboard aus zu sehen (analog zu neuen Kommentaren)
  • die wp-config.php und wp-content können nun auch an andere Stelle verschoben werden
  • voller SSL-Support
  • diverse andere Änderungen
  • etwa 194 gefixte Bugs…

Wenn die Tage nicht großartige Fehler auftauchen werd ich den Blog dann wohl am Wochenende updaten. Die lokale Version läuft augenscheinlich schon mal fehlerfrei. Außerdem wurden die meissten Plugins bereits vorab für die neue Version tauglich gemacht und haben entsprechende Updates erfahren.

Nachdem nun auch der zweite Termin für WordPress 2.5 verstrichen ist haben die Entwickler nun einen Releasecanditate veröffentlicht. Außerdem sind neben einer Beschreibung der neuen Features sind auch einige Screenshots zum Admin-Panel im offiziellen Entwickler-Blog zu finden.

Das für Montag den 10.03. angekündigte Update für WordPress verschiebt sich. Die Entwickler haben nun Montag den 17.03. als Releasedatum angekündigt. Genaue Gründe für die Verschiebung des Termins gibt es seitens WP nicht.

Zwischenzeitlich habe ich die Möglichkeit genutzt und meinen Blog offline mit XAMPP und WordPress 2.5 getestet. Von der Kompatiblität der Plugins sieht es schonmal ganz gut aus und auch das Theme macht anscheinend keinerlei Probleme. Jedoch ist der neu gestaltete Adminbereich doch etwas gewöhnungsbedürftig. Da gefällt mir der alte (in Verbindung mit Advanced-Admin-Menus-Plugin) doch etwas besser. Aber es wird sicher auch für die neue Version Plugins zur Verbesserung des Handlings geben…

Letzte Kommentare
  • sebastian: Danke Maik. André hat ja nur Deutsch probiert… Bei schottischen Schafen kaum verwunderlich das da...
  • sebastian: 😈 vielleicht? 😉 (der tag ist ‚:twisted:‘)
  • vilmchen: ich weiß, wer der verantwortlche für das „hin und her“ war…. mist. gibt keinen smiley für...
  • vilmchen: hahahahah. chi chi. treffer!
  • sebastian: Danke, Maik. 322 Einwohner? Die hatten doch nur die eine Straße und den schicken Platz halt…
Movie Ratings
Fatal error: Call to undefined function wp_movie_ratings_show() in /www/htdocs/schnabel/wp/wp-content/plugins/php-code-widget/execphp.php(27) : eval()'d code on line 1