Artikel-Schlagworte: „Party“

Gestern gabs mal wieder unser alljährliches BW-Treffen, diesmal in OS im Wald. Am Feuerchen und gut ausgerüstet mit Bier, Bratwurst und robusten Utensilien alles in allem eine nette Runde. 😀

Bilder poste ich vielleicht ein paar im internen später, Scholle und Rüdiger haben ja paar gemacht. Danke nochmal an dieser Stelle für die Orga, Rüdiger 🙂

Am Wochenende (Fr.-So.) war ich dann nach längerer Überzeugungsphase durch Scholle doch mal mit bei der legendären (?) Weinprobe auf dem Weingut Gröhl.

Nachdem ich Freitag einige Überstunden opfern musste um 11 Uhr Richtung Leipzig starten zu können gings da erstmal mit ner kleinen Shoppingtour weiter. Anschließend weiter zu Astride nach FFM, wo zumindest die Damen und ich uns mit etwas Wein auf die Probe am Samstag schon mal etwas einstimmen konnten.

Sonntag gings dann nach dem Frühstück Richtung City zum shoppen (ich hab mir nen Kaffee im Starbucks geholt, ansonsten gabs nix für mich, die anderen hatten da wesentlich mehr 😉 ). Leckerstes Essen gabs dann noch im IMA und danach wieder zurück und Start Richtung Weinberg.

Angekommen wurde dann erstmal die echt Klasse Pension bezogen und anschließend haben wir noch ne kleine Runde zwischen den Weinbergen zusammen mit den Schwaben gedreht.

Die Weinprobe an sich war super, auch wenn für mich erst zum Ende hin die interessanteren Weine zum testen serviert wurden. Lecker Essen sowie noch eine kurze Führung durch das Gut waren auch recht interessant. Im Anschluss wurde das Ganze dann zu einer netten Party und irgendwann gegen 3-5, die Zeitangaben variieren komischerweise etwas 😉 , ging es dann in Richtung Bett.

Sonntag, nachdem dann etwas verspätet aufgestanden und gefrühstückt wurde, gings nochmal zum Gut. Dort wurde der Golf dann bis zum Limit mit lecker Wein beladen und in kleinerer Runde sind wir dann noch etwas zu Fuß am Rhein entlang geirrt. Nachdem wir dann Astride wieder in FFM abgeliefert hatten und der Golf wesentlich weniger Alkohol zu transportieren hatte ging es schlussendlich wieder in Richtung Zittau.

Alles in allem: Ein echt geniales Event, welches hoffentlich nächstes Jahr wieder so stattfinden wird… 😀

Moin.

Am Wochenende haben wir (Franzi, Kasia, Scholle und ich) eine kleine Tour in Richtung Riesengebirge unternommen.

Start war Samstag gegen 0800 (eigentlich sollte es schon eher losgehn, aber die Kommunikation untereinander funktionierte leider nicht sooo optimal 😉 ). Mit Scholles Wagen gings Richtung Spindlermühl, von wo aus wir dann, nach kleiner Stärkung, mit dem Bus Richtung Spindlerbaude gefahren sind. Von da aus ging es dann zu Fuß weiter in Richtung Schneekoppe. Obwohl es auf der Autofahrt immer wieder regnete und auch später der Himmel immer mal nach Gewitter aussah, hatten wir nur mit dem Wind zu kämpfen. Immer an der Grenze CZ-PL entlang erreichten wir dann irgendwann das Schlesierhaus, die Baude, wo Kasia unsere Übernachtung klargemacht hatte. Zu unserer Überraschung lag die dann doch genau am Fuß der Schneekoppe.Also fix die Rucksäcke in das Zimmer geworfen und weiter gings auf dem direkten Weg auf die Koppe.

Oben angekommen gab es dann (endlich) das erste Bierchen für Scholle und mich. In der Baude spielte außerdem eine Band live irgendwelche Rock-Jazz-Titel, war super. Danach folgte der Abstieg wieder zurück zum Schlesierhaus, wo wir dann noch gut gefuttert, getrunken und Karten gespielt haben. Und nachdem wir uns dann auf geschlossene ( 🙁 ) Fenster während der Nacht einigen konnten mussten wurde Tag 1 erfolgreich beendet.

Sonntag ging es dann mit Kaffee und Frühstück in der Baude los. Gegen 10 starteten wir also wieder in Richtung Spindel. Quer durchs Hochmoor (auf befestigten Wegen und Brücken, ich gebs ja zu) gings dann über diverse Bauden (Wiesenbaude, Geiergucke) zurück nach Savaty Petr. Dort gabs dann noch sehr lecker Essen und im Anschluss fuhren wir wieder nach Hause.

War eine wunderbare Tour, welche ich jedem nur empfehlen kann. Die BW-Stiefel haben sich mal wieder voll bewährt 🙂

Tach auch,

das Wochenende war richtig Klasse, wir waren beim SonneMondSterne in Thüringen. Trotz des eher bescheidenen Wetters und dem knöcheltiefem Schlamm hat alles gepasst. Werde schauen ob ich die Tage ein paar Bilder hier poste, Scholle, Hoam und Wiese haben ja ein paar gemacht…

edit: Scholles Bilder hab ich mal als Galerie eingefügt.

Letzte Kommentare
  • sebastian: Danke Maik. André hat ja nur Deutsch probiert… Bei schottischen Schafen kaum verwunderlich das da...
  • sebastian: 😈 vielleicht? 😉 (der tag ist ‚:twisted:‘)
  • vilmchen: ich weiß, wer der verantwortlche für das „hin und her“ war…. mist. gibt keinen smiley für...
  • vilmchen: hahahahah. chi chi. treffer!
  • sebastian: Danke, Maik. 322 Einwohner? Die hatten doch nur die eine Straße und den schicken Platz halt…
Movie Ratings
Fatal error: Call to undefined function wp_movie_ratings_show() in /www/htdocs/schnabel/wp/wp-content/plugins/php-code-widget/execphp.php(27) : eval()'d code on line 1